Flugsimulator, FSX, FlightSimulator, MotionSystem,FLYFSX.CH
 
Flugsimulator, FSX, FlightSimulator, MotionSystem,FLYFSX.CH
 
Flugsimulator, FSX, FlightSimulator, MotionSystem,FLYFSX.CH
 
Flugsimulator, FSX, FlightSimulator, MotionSystem,FLYFSX.CH
 
Flugsimulator, FSX, FlightSimulator, MotionSystem,FLYFSX.CH
 
Flugsimulator, FSX, FlightSimulator, MotionSystem,FLYFSX.CH
 
Flugsimulator, FSX, FlightSimulator, MotionSystem,FLYFSX.CH
 
Flugsimulator, FSX, FlightSimulator, MotionSystem,FLYFSX.CH
 
Flugsimulator, FSX, FlightSimulator, MotionSystem,FLYFSX.CH
 
Flugsimulator, FSX, FlightSimulator, MotionSystem,FLYFSX.CH
 
Flugsimulator, FSX, FlightSimulator, MotionSystem,FLYFSX.CH
 
Flugsimulator, FSX, FlightSimulator, MotionSystem,FLYFSX.CH
 
 

Glossary

Wissen Luftfahrt

Meteorologie

FSX

CDI

Das Course Deviation Indicator (CDI - Kursablageanzeige/Kreuzzeigerinstrument) ist das bordseitige Anzeigegerät zur Verarbeitung von VOR/ILS-Signalen. An dem Drehknopf links unten wird das Radial eingestellt, das das CDI anzeigen soll.

Fahrtmesser / Air Speed Indicator

Als Fahrtmesser (engl. airspeed indicator; ASI) werden in der Luftfahrt und im Cockpit Instrumente zur Messung der Geschwindigkeit des Luftfahrzeugs (Flugzeug) gegenüber der umgebenden Luft (Fahrt, engl. air speed) bezeichnet. Die Fahrt des Luftfahrzeugs wird auch als Fluggeschwindigkeit bezeichnet.

Flug-Alphabet

Wer irgendwann mal dem Funkverkehr zwischen Piloten und Flugsicherung oder Bodenkontrolle gelauscht hat, was im Netz ja kein Problem ist, hat sich vielleicht über die merkwürdige Aussprache der Call-Signs von Flugzeugen gewundert. Da ist dann die Rede von „Lima Hotel 234 turn right…“ oder so. Dahinter steckt das Flieger-Alphabet.

Geschichte des FSX

Die ersten Flugsimulationen an einem Computer sind annähernd so alt wie die Heimcomputer. Im Mai 1975 entwickelte ein aviatikbegeisterter Student namens Bruce Artwick an der Illinois University eine Abschlussarbeit mit dem Titel «A versatile computer generated dynamic flight display». Das Projekt wurde in der Programmiersprache FORTRAN entwickelt und lief auf dem monochromen Apple II. Im Jahr 1980 erschien dann der erste Flugsimulator von subLOGIC, einer Firma die von Bruce Artwick und seinem Partner Stu Moment geführt wurde, für den Apple II. Der Flugsimulator unterstützte monochromatische Displays sowie 4-Farb-Darstellung. Es gab nur ein Panel mit zwei Bedienelementen (Geschwindigkeit und Höhe).

ILS

Ein Instrument Landing System (ILS - Instrumentenlandesystem) ist ein Anflugsystem, welches Präzisionsanflüge unter Instrumentenflugbedingungen ermöglicht. Dazu strahlt es ein VOR-ähnliches Signal ab mit nur einem Radial - nämlich in Richtung der Landebahn, auch genannt "Localizer (LOC)". Ein zweites Signal (glidepath) zeigt dem anfliegenden Flugzeug die Flughöhe in Relation zum optimalen Gleitpfad an. Das LOC-Signal sendet, zusammen mit den unteren VOR-Frequenzen, im UKW-Bereich von 108 bis 112 MHz. Der Gleitpfadsender hingegen sendet ein Signal im 300 MHz-Band.

Künstlicher Horizont / Fluglageanzeiger

Der künstliche Horizont (engl. attitude indicator), auch Horizontkreisel oder offiziell Fluglageanzeiger genannt, wird als Flugüberwachungsgerät zur Bestimmung der Lage des Luftfahrzeugs zur Erdoberfläche eingesetzt. Er bietet eine direkte, bildliche Darstellung der Lage in Relation zur Erdoberfläche, ...

Kurskreisel / Heading Indicator

Der Kurskreisel ist ein in Flugzeugen eingesetztes Kreiselinstrument zur Richtungsmessung. Im Gegensatz zu dem auf Schiffen verwendeten Kreiselkompass – mit dem er oft verwechselt wird – ist der Kurskreisel kein gefesselter, sondern ein freier Kreisel. Seine vollkardanisch aufgehängte Achse wird allerdings durch einen Aufrichtmechanismus in einer Ebene gehalten...

LFR

Das Low Frequency Radio Range-Funkfeuer (LFR) ist ein gerichtetes Funkfeuer, das mit Frequenzen von 190 bis 535 kHz arbeitet, in der Langwelle und etwas darüber. NDBs mit dieser Frequenz gibt es überall auf der Welt, aber sie arbeiten nicht als LFR-Stationen. Das Frequenzband der Langwelle hat durch atmosphärische Reflexionen eine hohe Reichweite, jedoch sind reflektierte Signale für Navigation völlig ungeeignet.

NDB

Ein Non-Directional Beacon (NDB - Ungerichtetes Funkfeuer) ist der einfachste Typ Funkfeuer. Die Geräte an Bord des Flugzeugs finden die Position des NDBs. Auch jede Radiostation ist vom Prinzip her ein NDB. Der Frequenzbereich eines NDB liegt im MW-Bereich von 530 kHz bis 1700 kHz, siehe auch Mittelwelle.

FLYFSX.CH
Rüchligweg 55
CH-4125 Riehen
Tel: + 41 61 601 18 94

Kontakt
Anfrage Gutschein

Registration / Bestellung

Registration vornehmen
Email nach Erhalt bestätigen
Bestellung im Shop vornehmen

Unsere Flugpreise

15 Minuten = CHF 30.00
30 Minuten = CHF 50.00
45 Minuten = CHF 80.00
60 Minuten = CHF 100.00
90 Minuten = CHF 150.00
120 Minuten = CHF 200.00

Alle Preise sind inkl. MWST und gelten pro Einzelperson bei Barzahlung. Für Gruppen-Events gelten andere Ansätze.

Vor Ort können Sie auch mit den nachfolgenden Karten bezahlen. Bei Kartenzahlungen verrechnen wir einen Aufschlag von 3% auf Grund der Karten-Anbieter-Gebühren. Wir bitten um Ihre Verständnis.



Öffnungszeiten

Montag 09.00 - 18.00 h
Dienstag 09.00 - 18.00 h
Mittwoch 09.00 - 18.00 h
Donnerstag 09.00 - 18.00 h
Freitag 09.00 - 18.00 h
Samstag Auf Anfrage
Sonntag Auf Anfrage

Für die Durchführung Ihres Fluges bitte um Voranmeldung.

Mo - Fr: nach 18.00 Uhr auf Anfrage
Sa - So: auf Anfrage / Terminverbarung


IMPRESSUM KONTAKT FLYFSX.CH / BINARYCUBE GMBH - Rüchligweg 55 - 4125 Riehen / + 41 61 601 18 94 / www.binary-cube.ch Flugsimulatgor Tripadvisor